„Wer schlecht über dich redet, hat nichts Gutes über sich selbst zu erzählen!“

Hallo, du Liebe!

Ist das nicht mal ein schönes Thema, das uns doch wirklich alle so richtig schön ins Mark trifft? 😉

Lästern, Klatsch, Tratsch….hach……welche Frau (und natürlich macht „Mann“ das auch), macht das nicht ab und an mal so richtig gerne? Aber wo fängt das harmlose Klatschen an und wo hört der Spaß auf?
Also ich denke, jede von uns war schon einmal Opfer einer solch üblen Nachrede….jede war aber sicherlich auch schon einmal daran beteiligt über Jemanden so richtig fies abzulästern! :-/

Warum stelle ich dieses Thema nun hier ein? Nun…

Was passiert mit deinem Selbstwert (sofern er noch am wanken ist), wenn jemand so richtig unschöne Dinge über dich verbreitet? Der deine Geheimnisse ausplaudert, sich bösartig über dich lustig macht, dir Dinge unterstellt, dich der Unwahrheiten bezichtigt, ja…sogar Rufmord betreibt?!
Na??? Richtig! Wenn du nicht absolut in dir gefestigt bist, haut es dich so richtig in den Boden! Du fühlst dich klein, mies und möchtest am liebsten im nächsten Mauseloch verschwinden. Oder: Du bist so voller Hass und Wut, dass du mindestens 10km aus deiner Mitte bist. Ein schönes Gefühl?! NEIN!!!

So…und genau das könntest du aber auch mit harmloser Lästerei oder Klatsch und Tratsch bei einem anderen Menschen erzielen! Fühlst du dich wohl, wenn du schlecht über einen anderen Menschen redest? Naja…vielleicht noch, wenn du mit deinen Gesprächspartnern zusammen sitzt.

Aber spätestens, wenn sich die Türe hinter dir geschlossen hat und du alleine im stillen Kämmerlein sitzt…ja…dann kommt das schlechte Gewissen. Kennst du? Ich auch!

Und…weißt du was? Dein Selbstwert, der leidet darunter wie Hund! Denn wir und nur wir, wissen ganz genau, was recht und was unrecht ist. Wir WISSEN, dass es nicht gut von uns war, so über eine andere Person zu sprechen.
KEINER hat auf Dauer ein gutes Gefühl, wenn er schlecht über einen anderen spricht. KEINER!

Insofern: Fang doch einfach einmal an, bewusst und aufmerksam in solchen Gesprächen zu sein. Prüfe dich genau, ob du dir nicht – wenn du gerade im Lästerfieber bist – selbst einen sehr schlechten Dienst erweist.
Wenn du dies anfängst zu praktizieren, wird dir vielleicht auffallen, dass bestimmte Menschen in deinem Umfeld nichts Gutes über sich selbst zu erzählen haben, da sie überwiegend schlecht von anderen reden.
Das mag zwar eine kurzfristige Selbstwerterhöhung sein, birgt aber in Wahrheit einen minimalen Selbstwert. Daher schau auf dich und pass gut auf dich und dein Gewissen auf! Ein schlechtes Gewissen ist oftmals die Grundlage eines mangelnden Selbstwerts. Denn im Grunde wissen wir meistens, dass wir gerade nichts Gutes tun, wenn wir schlecht über jemanden reden.

Uns nicht…und dem anderen auch nicht!

In diesem Sinne:
Sei bitte achtsam und gehe vorsichtig mit deinen Worten – andere und dich betreffend – um. Es gelingt nicht immer….aber ganz sicher immer öfter, dass du es bemerkst und stoppen kannst. Und dann wirst du sicherlich oftmals sehr stolz auf dich sein, dass du dich nicht in solche Geschichten mehr ´reinziehen lässt. Dein Selbstwert wird es dir danken…. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.