„Was dich nicht glücklich macht, kann weg!“

Liebes…
…immer wieder erlebe ich in meiner Praxis, wie „gestandene“ Frauen, die erfolgreich ihre Ehe/Familie/Beruf wuppen, mit sich und ihrem Selbstwert/Selbstvertrauen so sehr hadern.
Interessanter -( und trauriger)weise, tritt dieses Phänomen bevorzugt bei Frauen auf, die eine massive Mehrfachbelastung haben: Job und/oder Kinder und/oder pflegebedürftiges Elternteil ( gerne auch Schwiegereltern), Nebenjob….etc…
Warum – verdammt nochmal – ist das so? Warum bürden sich so viele Frauen eine Mehrfachbelastung auf und hängen dann mit ihrem Selbstwert im Keller?
Warum wird überhaupt verlangt, dass sich Frauen so dermaßen viel zumuten? Ehe, Kinder, Job…. und der Haushalt soll bitte auch aussehen, wie bei „Schöner Wohnen“?!
Das kann kein Mensch auf Dauer leisten, ohne irgendwann daran auf irgendeine Art und Weise kaputt zu gehen! Weißt du, was ein BURN-OUT ist? Ein Burn-Out ist nichts anderen, als das Ergebnis eines mangelnden Selbstwertgefühls!
Wer um seinen Wert weiß, der WEISS, wann er STOPP zu sagen hat!
Willst du wirklich so weitermachen? Genau so? Nein, nein und nochmals NEIN! Bitte, bitte…..schau dich einmal ganz genau um. Sieh dir die verschiedenen Bereiche deines Lebens an und prüfe ganz genau, was du von Herzen gerne tust ( auch Kinder können anstrengend sein, aber das machen wir schließlich gerne) und was dir Energie raubt!
Versuche bitte, die „Baustellen“ zu finden, die dir auf lange Sicht die Kraft nehmen oder sogar schon genommen haben und stelle dir folgende Fragen:
1) Muss ich tatsächlich in dieser Situation bleiben?
2) Gibt es eine Alternative, die zwar erstmal in die Unsicherheit führt ( sprich: Aus der sogenannten „Komfortzone“), aber dann in ein Leben, das dir besser entspricht?
3) Was könnte ich tun, um eine Situation, die mich nicht glücklich macht, ja, die mich richtig Anstrengung kostet, zu entschärfen?
4) Was wäre, wenn ich mich dieser Situation ganz entziehe? Wer käme zu Schaden? Wen würde es entlasten? Wer profitiert davon?
Heute hatte ich hierzu gerade ein tolles Beispiel in der Praxis:
Eine Frau, verheiratet, ohne Kinder, ganztagsbeschäftigt, hatte plötzlich aus unerfindlichen Gründen jahrelang Migräne, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, etc….. Sie rannte von Arzt zu Arzt, keiner konnte ihr helfen. Irgendwann wurde ihr bewusst, dass die Symptome immer schlimmer wurden, wenn sie auf dem Weg zur Arbeit war. Die Ärzte diagnostizierten dann….Überraschung…..einen Burn-Out.
Was also tat sie? Sie suchte sich einen neuen Job mit einem Chef, der nicht seine Profilneurose an den Arbeitern ausließ…und siehe da: Die Beschwerden waren alle weg! Auf einmal! Trotz der gleichen Art an Arbeit, trotz der gleichen Stundenzahl!
Insofern: Schau bitte, was dich nicht glücklich macht. Schau, ob du es nicht vielleicht ändern kann und versuche all das zu ändern und dir vom Hals zu schaffen, was dich belastet!
Was dich nicht glücklich macht, kann weg.
Je früher du diesbezüglich auf dich achtest, desto mehr wird es dir deine Psyche und vor allem auch dein Körper danken. Ich weiß wirklich auch bitterer Erfahrung, wovon ich rede….und auch du wirst genug Beispiele hierfür haben.

Liebes, wir leben JETZT! Daher kümmere dich gut um dich und sei dir (d)eine Veränderung SELBST WERT!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.